Hannoverscher Geflügelzüchterverein von 1869 e.V.
Hannoverscher Geflügelzüchterverein von 1869 e.V.

Monatsversammlungen

Monatsversammlung am 02.05.18

Andreas Seifert begrüßte herzlich zur Monatsversammlung. Besonders die beiden neues Träger der Goldenen Feder Alfred Arndt und Wilfried Biester.

Es wurde in einer Gedenkminute an unseren BDRG-Ehrenpräsident Wilhelm Riebniger gedacht der am 23. April im Alter von 75 Jahren verstarb.

Chrstian Scholz und Leonhard Scholz wurden einstimmig als neue Mitglieder in Hannover aufgenommen.

In der Jahreshauptversammlung wurden neue Mitglieder in den Vorstand gewählt. Bekanntlich wird nach der Satzung des GZV Hannover nur der 1. Vorsitzende von der Mitgliederversammlung direkt in sein Amt gewählt. Alle übrigen Vorstandsmitglieder werden durch den Vorstand in ihre jeweiligen Ämter gewählt. Im Rahmen der Vorstandssitzung am 12. April 18 in Auetal bei Andreas Seifert wurden diese Wahlen mit folgenden Ergebnissen durchgeführt:
2. Vorsitzender und Technischer Leiter Fritz-Helmut Mues, 1. Schriftführer und Jugendwart Niko Riggers, 1. Geschäftsführer Sebastian Wullkopf, 2. Schriftführerin Stefanie Walter, 2. Geschäftführer und Zuchtwart für Tauben Johannes Bergman, Zuchtwart und PR und Sonderschauen Wilfried Brinkmann, Ausstellungsleiter Manfred Schmidt, Ausstellungskasse Maria Schwan.

Das Gespräch mit der Messe brachte bislang keine Terminänderung für 2019.

Johannes Bergaman berichtet über die LV-Delegierten Versammlung in Wedemark Elze.

Klaus Poppelreuther brachte Luzerner Goldkragen mit und stellte diese detailreich vor. Unser neues Mitglied Gerd Schlamich brachte Mährische Strasser mit und ging besonders auch auf die unterschiedlichen Typen zwischen der Polnischen Variante und der Deutschen ein.

Im Anschluss der Versammlung fand die LV-Schulungstagung statt. Franz Nuber hielt einen Vortrag über die Geflügelgrippe und der aktuellen Lage. Im Anschluss war Zeit für viele Fragen. Ebenso wurde die Druckfrische LV-Info an alle Kreisverbände verteilt.

Andreas Seifert wird neuer 1. Vorsitzender

In der Jahresversammlung im Restaurant "Zum alten Zöllnerhaus" in Schlage-Ickhorst ist Andreas Seifert zum Nachfolger von Olaf Metzner gewählt worden. Egon Dopmann, der bereits viel Vorarbeit für die Deutsche Junggeflügelschau 2018 geleistet hatte, verzichtete auf eine Kandidatur, da Sponsor Wilhelm Schöneberg angekündigt hatte, dass im Fall einer Wahl von Egon Dopmann den Verein nicht mehr unterstützen werde. Der Ehrenvorsitzende des LV Hannover gab daraufhin auch sein Amt als Beisitzer im Vorstand des GZV Hannover zurück.

Ebenso wurden 2 neue Beisitzer in den Vorstand gewählt. Sebastian Wullkopf, 30 Jahre und Industriekaufmann. Er züchtet Zwerg Vorwerkhühner. Und als 2. neues Mitglied im Vorstand können wir Niko Riggers, 37 Jahre und selbstständig im Einzelhandel begrüßen. Er züchtet Wasserziergeflügel.

Wir wünschen den neuen Vorstand alles erdenkliche gute für die Zukunft.

März 2018

O. Metzner begrüßte alle Mitglieder der März Versammlung.

Es wurden Nico Riggers, Jan Anderle, Heike Jung, Alexander German und Gerd Schlamich einstimmig in der Versammlung aufgenommen.

Die 136. DJS ist abgeschlossen. Die Flyer für die 137. DJS sind in Druck.

Nach reichlichen Intensiven Gesprächen im Vorstand, wird Egon Dopmann als Vorsitzender zur Jahreshauptversammlung kandidieren.

Erich Kowert brachte gesperberte Antwerpener Bartzwerge mit. Stefan Grundmeier ging Detailreich auf die kleine kecke Rasse ein.Johannes Bergmann stellte Cauchoise vor und ging Detailreich auf diese kompakte Formentaube ein. Insbesondere auch auf die Farbvarianten. Ebenso stellte Stefan Grundmeier die von Erich Kowert mitgebrachten Dominikaner und ihre Seltenheit vor.

In der Mai Versammlung werden Tauben von Klaus Poppelreuther und Mährische Strasser von Gerd Schlamich vorgestellt.

 

Stefanie Walter
Schriftführerin

Februar 2018

O. Metzner begrüßte alle Mitglieder und Gäste, insbesondere C. Günzel mit Frau zur Februar Versammlung und führte auch durch die Versammlung.

C. Ryll aus Bad Belzig wurde einstimmig aufgenommen.

Die 136. DJS ist soweit abgeschlossen. Die Anzeigen, Plakate und Flyer für 137. DJS sind in Arbeit. Im März findet ein Treffen mit der Firma Bayer statt.

S. Wullkopf brachte Zwerg Vorwerkhühner mit. S. Grundmeier ging Detailreich auf diese Rasse ein, insbesondere auf die Farbe.

P. Jahn stellte die von S. Grundmeier mitgebrachten Fränkische Trommeltauben vor. Zuchtfreund Peter ging insbesondere auf die Kopfpunkte und die Farben ein.

C. Günzel überbringt seine Grußworte und stellt die derzeitigen Ziele des BDRG vor. Er wünscht dem GZV Hannover viel Erfolg und man kann nur frohen Mutes nach vorne sehen.

Im März bringt Stefan Grundmeier Tauben mit, Erich Kowert Dominikaner und Antwerpener Bartzwerge

 

Stefanie Walter
Schriftführerin

Januar 2018

Olaf Metzner begrüßte alle Mitglieder und Gäste zur Januar Versammlung und führte auch durch die Versammlung. In den letzten Monaten verstarben die Zuchtfreunde Gerhard Förster, Ingrid Steenbuck und Rosemarie Müller. Wir werden den verstorbenen Zuchtfreunden ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Wir freuen uns wieder Jungzüchter in unseren Reihen willkommen zu heißen, Lionel und Louis Berghorn und Matthias Gardemann wurden einstimmig aufgenommen. Ebenso wurde Matthias Schmidt einstimmig aufgenommen.

 

Rolf Nebe ging es gesundheitlich in letzter Zeit nicht gut und kann seine Vorstandsarbeit nicht mehr in vollem Umfang gerecht werden. Deswegen tritt er von seinen Posten zurück. Bis zur Jahreshauptversammlung wird Andreas Seifert kommissarisch die Arbeit von Rolf Nebe übernehmen. Olaf Metzner bedankt sich bei Rolf für die vielen Jahre Vorstandsarbeit die er übernommen hat. Wir werden uns zur Jahreshauptversammlung noch in vollem Umfang bedanken.

 

Olaf Metzner bedankt sich auch an dieser Stelle für die viele Weihnachtspost und bittet darum keine weiteren Versuche zu übernehmen, damit er als Vorsitzender weiter macht.

Olaf Metzner berichtet kurz über die Schau. Momentan ist es recht ruhig. Der Abschlusss ist kurz vor der Fertigstellung. Alle Rechnungen liegen mittlerweile vor. Am 6. März treffen wir uns mit der Firm Bayer zum Gespräch. Es gibt noch Tankkarten für die Helfer auf der Schau.

Peter Jahn hält einen kurzen Bericht über die Bundessiegerschau in Erfurt. Gratulieren dürfen wir der ZG Ernst und Marco Schmalz die den Siegerring bei den Indianern holten. Es war eine sehr schöne Schau trotz Teilweise Zweireihiger Aufbau. Besonders hob Peter Jahn die Sonderpräsentation der Thüringer Barthühner und deren Zwerge hervor, die eine Augenweide war.

 

Anton Schuhmann brachte Wiener Tümmler mit. Er stellte die kleine Taube sehr detailreich vor und ging auf dem besonderen Flugstill dieser Hochflieger ein. Diese kleinen Hochflieger wanderten um 1700 in Wien ein und wurden damals Kreisfliegertauben genannt. Nur die hochgestellte Bevölkerung hielt sich diese Tauben in Stiche. Heute sieht man diese Taube leider nur noch selten. Auch wird sie nur noch selten in den Freiflug gelassen, da es einfach zu hohe Verluste durch Sperber und Falken gibt.

Gerhard Wenke stellte ein Paar Pilgrimgänse vor. Die einzigste kennfarbige Gänserasse die es gibt. Er ging auf die unterschiedliche Farbvariante, Gans grau und Ganter weiß genau ein. Der weiße Ganter darf nicht rein weiß sein, sondern hat Farbige Schwingen und Farbeinlagerungen und die Graue Gans um dem Schnabel im Kopfbereich weiß sein. Und das auf die Unterlinie ein besonderes Augenmerk gegeben werden muss, da es statt der verlangten einfach Wamme auch immer wieder viele Doppelwammen gezeigt werden. Es gibt einen relativ großen Züchterkreis, leider werden in den Ausstellungen nur wenige Tiere gezeigt.

 

Olaf Metzner weist auf die nächsten Termine hin.

- am 06. Und 07. Januar die Rassetaubenschau des RTZV Hannover in Wiechendorf,

- am 7. Februar die nächste Monatsversammlung.

- am 10. Und 11. Februar die LV- und KV-Park- und Ziergeflügelschau der RGZV Wedemark in Wiechendorf

- am 7. März die nächste Monatsversammlung

In der nächsten Monatsversammlung werden Zwerg Vorwerk vorgestellt. Olaf Metzner wünscht allen eine gute Heimreise.

 

Stefanie Walter
Schriftführerin

Dezember 2017

Olaf Metzner begrüßte alle Mitglieder und Gäste zur Dezember-Versammlung und führte auch durch die Versammlung. Im Dezember verstarb der Zuchtfreund  Heino Wiegmann. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Desdemona Hellbach wurde einstimmig in den Verein aufgenommen. Metzner hält noch einmal einen Rückblick auf die Schau. Alle Preise und Preisgelder und Tiere sind an die Aussteller gegangen. Es gab 25 Norddeutsche Jugendmeister diese sind auch schon in der Geflügelzeitung erschienen. Aus unseren Verein sind Nils Pategewsky, Antwerpener Bartzwerge weiß und Karl-Frederic Hartmann, Deutsche Modeneser Gazzi Blau ohne Binden Norddeutscher Jugendmeister geworden.
Vereinsjugendmeister ist Karl-Frederic Hartmann geworden. Vereinsmeister ist Moritz Kollhoff mit Indische Zwerg Kämpfer geworden.
Es wurden viele Einfahrtsgenehmigungen kopiert dies ist ein Strafdelikt und wird von der Messe angezeigt. Olaf Metzner dankt noch einmal allen Helfern die mit angefasst haben. Ebenso berichtet er ausführlich über die Lipsia.
Peter Jahn berichtet ausführlich über die VDT- Jahreshauptversammlung.

Stefan Grundmeier stellte gelbe Deutsche Puten vor und ging dabei auch noch mal auf die unterschiedlichen Gewichtsklassen ein.
Ebenso stellt Stefan Grundmeier die Höckergänse von Hubert Hasse vor.
Klaus Poppelreuther stellt Altholändische Mövchen eine alte Niederländische Rasse detailreich vor.
Johannes Bergmann stellt die recht junge Niederländische Flugtaubenrasse Geldersche Slenke vor.

Olaf Metzner weist auf die nächsten Termine hin.

Im Januar werden Gänse von Zuchtfreund Wenke und Wiener Tümmler von Anton Schuhmann vorgestellt.

Olaf Metzner wünscht allen eine gute Heimreise, eine geruhsame Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Stefanie Walter
Schriftführerin

 

November 2017

Olaf Metzner begrüßte alle Mitglieder und Gäste zur November-Versammlung und führte auch durch die Versammlung. Im Oktober verstarben die Zuchtfreunde Frank Droste, Wolfgang Moritz und Alois Matula. Wir werden ihnen ein ehrendes Andenken bewahren.
Die beiden Jungzüchter Brain und Lena Marie Wesemeyer wurden einstimmig in den GZV Hannover aufgenommen.
Olaf Metzner berichtet ausführlich über die 136. Deutsche Junggeflügelschau und dankte vor allem den paar Helfern, auf den die ganze Last lag.
Von Besuchern und Ausstellern hat es viel positive Resonanz gegeben und so könnte man meinen, dass wir jetzt nur noch schauen müssen ob der erwartete wirtschaftliche Erfolg auch eintritt und alles ist gut. Aber so ist es halt nicht!

Wir haben z. B. so viele Aufgaben wie noch nie fremd vergeben. Dies hätte gerne noch ausgeweitet werden können, aber es ist gar nicht so einfach da entsprechende Firmen oder Vereine zu finden.

Es gibt immer Bereiche, wo die Luft nach oben etwas deutlicher ausfällt, aber daran könnte man arbeiten, wenn sonst alles passen würde.

Es fehlt aber schon an einer ausreichenden Zahl von Mitarbeitern und Unterstützern. Zu wenige Personen zeichnen für zu viele Themen verantwortlich. Die Personen, die sich einbringen, werden leider auch nicht jünger und vor allem werden es nicht mehr. Es fehlt einfach an der Bereitschaft sich einzubringen. Bisher konnten die handelnden Personen dies noch halbwegs auffangen, aber dies wird in Zukunft nicht mehr möglich sein. Es stellt sich die Frage, warum muss um Hilfe gebettelt werden? Es gibt so viele Arbeiten, die von jeden getan werden könnten. Ist es unser aller Verein und unsere Deutsche Junggeflügelschau? Wenn man die Äußerungen so wahr nimmt ist es nicht so. Dies führt dann dazu, dass diejenigen, die fast täglich in der Halle sind, irgendwann dünnhäutig werden und bestimmte Aufgaben auch nicht mehr so erledigen können, wie es ihrem eigenen Anspruch entspricht. So Olaf Metzner.

Für Olaf Metzner war die 136. Deutsche Junggeflügelschau die letzte Deutsche Junggeflügelschau unter seiner Leitung. Er wird deshalb auf der Jahreshauptversammlung im April 2018 zurücktreten und auch nicht mehr für ein anderes Vorstandsamt zur Verfügung stehen. Er hat dies dem 2. Vorsitzenden, Fritz-Helmut Mues, und seinen Vorstandskollegen bereits am Wochenende mitgeteilt und heute noch mal die Gründe erläutert. Der gewählte Endtermin war sein ausdrücklicher Wunsch. So kann er alle nachgehenden Arbeiten noch erledigen und seine Vorstandskollegen können sich in den kommenden 5 Monaten auf die Suche nach einem neuen Vorsitzenden machen. Vielleicht hat ein neuer 1. Vorsitzender mehr Fortune bei der Aktivierung der Mitglieder.

 

Olaf Metzner weist auf die nächsten Termine hin.

In der nächsten Monatsversammlung werden Puten von Stefan Grundmeier, Tauben von Horst Bathel und Klaus Poppelreuter vorgestellt. Olaf Metzner schließt die Versammlung und wünscht allen einen guten Appetit beim Grünkohlesse und eine unfallfreie Heimfahrt.

 

Stefanie Walter
Schriftführerin

Oktober 2017

Olaf Metzner begrüßte alle Mitglieder und Gäste zur Oktober-Versammlung und führte auch durch die Versammlung. Im September verstarb Zuchtfreund Alfred Schermann. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Daria und Lea (Jungzüchterin) Möhring und Simon Bultmann wurden einstimmig in den GZV Hannover aufgenommen.
Olaf Metzner berichtet über den Stand der Deutschen Junggeflügelschau. Es gibt 90 Meldungen um die Norddeutsche Jugendmeisterschaft. Das VZV-Meldeergebnis ist das Beste der letzten 10 Jahren. Johannes Bergman übernimmt mit seinem Team die Tiereinlasskontrolle. Stefanie Walter ist für die Koordination der Preisrichterabrechnung verantwortlich. Der Tierverkauf liegt in den Händen von Familie Mues.
Johannes Bergman berichtet über die KV-Herbstversammlung im Vereinsheim des RGZV Wedemark. Olaf Metzner hätte sich gerne eine größere Beteiligung gewünscht.
Friedrich Schuhmann stellt detailreich Süddeutsche Farbentauben insbesondere die Echterdinger mit ihrer Haube in schwarz, rot und gelb vor. Eine Rasse genau wie die Thüringer Schnippen, die ohne Probleme im Freiflug gehalten werden können. Klaus Poppelreuther stellt die zuchtfreudigen Thüringer Schnippen in Rot vor.
Manfred Schmidt brachte aus dem Rassegeflügelpark Steinhude Holländische Zwerge in Rotgesattelt mit. Er berichtet über den kleinen kecken Urzwerg und seine 20 Farbvarianten Detailreich und wie schwer die rotgesattelten in ihrer Farbgebung sind.
Olaf Metzner weist auf die nächsten Termine hin: Insbesondere am 7. Und 8.10. Geflügelschau des GZV Wunstorf in der Maschinenhalle der Familie Phillipps, am 14. U. 15. Oktober die Geflügelschau GZV Obernkirchen in der Lieth-Halle. 20. Oktober die Eröffnungsfeier der deutschen Junggeflügelschau. Am 28. Und 29. Oktober die Schauen in Rodenberg und Alfeld Sack.

 Zur nächsten Monatsversammlung am 4. November gibt es das jährliche Grünkohlessen.

 

Stefanie Walter
Schriftführerin

Hier finden Sie uns:

Kontakt